Kontakt
 

Caritasverband für die
Dekanate Ahaus und Vreden e.V.

Coesfelder Str.6
48683 Ahaus     Anfahrt

Telefon: 02561 / 4209-0
Telefax: 02561 / 4209-50
E-Mail: info@caritas-ahaus-vreden.de

 
Grenzland-Wäscherei ...rein in die Zukunft!

Ein Unternehmen der Caritas

Ridderstraße 41, 48683 Ahaus, Telefon: (02561) 936337

Zur Homepage der Grenzland Wäscherei

 
Webcam

Standort: Coesfelder Straße 6 in Ahaus mit Blick auf den Rathausplatz

 
Überschwemmungen in Osteuropa

Wir bitten um Spenden für die Opfer der Überschwemmungen in Osteuropa: Bosnien und Serbien sind am stärksten betroffen. Caritas international leistet Nothilfe in Serbien und Nord-Bosnien.

Zu unseren Spendenkonten

Weitere Informationen von Caritas International

 
Engagierte Männer und Frauen gesucht

Wir suchen engagierte Männer und Frauen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)



Download unseres Flyers [pdf]

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst
________________________________

Foto-Präsentation zum Bundesfreiwilligendienst (wmv, 1:38 min.)
_________________________________

Film des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 
Besuchen Sie uns auch auf facebook...
 
Weit weg ist näher als du denkst! - Jahreskampagne 2014

 

Die Welt rückt zusammen. Doch weit weg ist auch ohne Flugzeug näher, als viele denken. Faire Löhne für Näherinnen in Bangladesch, sauberes Wasser für Bauern in Äthiopien oder eine neue Heimat für Flüchtlinge in Deutschland: Wir können die Globalisierung menschlicher gestalten. Wie das geht, zeigt die Caritaskampagne "Globale Nachbarn".

 
Geistlicher Impuls

 

Die Arbeit der Caritas hat auch und nicht zuletzt eine spirituelle Dimension. An dieser Stelle veröffentlichen wir jeden Monat einen Geistlichen Impuls unter dem Titel "Moment mal...", der von Mitarbeitern der Caritas geschrieben wird.

Geistlicher Impuls August 2014

 
Borken, 18.August 2014

"Gefühle in der Altenpflege" - Ein Projekt von Schülern des Caritas Bildungszentrums für Pflege und Gesundheit Borken


Hans Leiting unterrichtet in den Lernfeldern 3.1 und 3.2 die rechtlichen Rahmenbedingungen der Altenpflege. Erfahrungsgemäß für die meisten Schüler eine sehr "trockene Materie". Zum Thema Berufsalltag wurden in der Vergangenheit zusätzlich Gruppenarbeiten geschrieben - Motto: ´Altenpflege im Spannungsfeld zwischen Berufsidealen und Berufswirklichkeit´.

Nach Rücksprache mit den Schülern im Kurs B 1 sollte der Versuch gestartet werden, Gefühle bildlich darzustellen. Dieses Thema wurde von allen Beteiligten sehr ernst genommen. Daraus resultierte auch, dass sie auf den Einsatz von Tapeten, als Malgrund verzichtet haben und sich für professionelle Leinwände entschieden. Ein Tabuthema gab es nicht. Hans Leiting stellte fest, dass alle Beteiligten dieses Projekt mit Freude, Kreativität und Herzblut durchgeführt haben.

Weitere Informationen zum Malprojekt finden Sie auf der Homepage des Caritas Bildungswerks Ahaus.

 
Ahaus, 16.August 2014

Gottesdienst für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes für die Dekanate Ahaus und Vreden am 10. September 2014


Schwester Euthymia wäre dieses Jahr 100 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Jubiläums möchten wir mit allen Mitarbeiter / innen einen Gottesdienst in der Schwester Euthymia – Kapelle des Heinrich-Albertz–Hauses (kurz HAH), Hindenburgallee 27 in Ahaus am 10.09.2014 in der Zeit von 10 bis 11 Uhr feiern.

Was vielleicht einige noch nicht wissen: Wir haben vom Bistum Münster eine Reliquie aus den Händen der Seligen Sr. Maria Euthymia bekommen. Auch, wenn viele mit dieser Form der Verehrung nichts anfangen können, so ist das Leben und Wirken der Schwester doch sehr interessant (und vielleicht auch vorbildlich für uns?!) Sie verstand ihr Leben und ihr Christsein als ein Unterwegssein. War treu im Kleinen, und rannte vor schwierigen Aufgaben nicht weg.

Lesen Sie mehr in unserem Weblog

 
Gronau, 15.August 2014

Dieter Homann eint zwei Aufgabenbereiche der Caritas in Gronau

 

Der Aufgabenbereich der Gemeindecaritas war in Gronau seit Jahrzehnten mit dem Namen Erhard Bürse-Hanning verknüpft, ebenso stand Marlies Imping seit vielen Jahren mit ganzem Herzen für die Flüchtlingsberatung der Caritas in Gronau. Imping und Bürse-Hanning sind nun bereits seit einiger Zeit im Ruhestand. Als Nachfolger hat Dieter Homann ihre Aufgaben übernommen, die er überwiegend im St.-Elisabeth-Haus der Caritas an der Laubstiege wahrnimmt.

Seit 1999 ist der 51-jährige Homann beim Caritasverband beschäftigt und hat sich dort im Fachbereich Familie und Beratung in unterschiedlichen Arbeitsgebieten sowie in der Hilfe für Menschen mit Behinderungen engagiert. Er ist diplomierter Sozialpädagoge und die Nöte und Notwendigkeiten in der Arbeit mit Flüchtlingen sind ihm aus seinem politischen Engagement nicht unbekannt.

Lesen Sie mehr in unserem Weblog

 
Ahaus, 13.August 2014

Hunderttausende Iraker suchen Schutz


Die Lage im Irak hat sich dramatisch zugespitzt, seit die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) immer weiter in den Norden und ins Zentrum des Landes vorgedrungen ist. Hunderttausende Menschen flüchten vor der unbeschreiblichen Gewalt und Brutalität der schwer bewaffneten Milizen in die kurdischen Gebiete des Landes, in die Hauptstadt oder ins benachbarte Ausland.

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, hilft den Vertriebenen mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser, Medikamenten, Decken und Zelten. Insgesamt bietet die Caritas in zehn Flüchtlings- und Sozialzentren Hilfe und Unterstützung an und bittet dabei um Ihre Mithilfe.

Zu unseren Spendenkonten

Erfahren Sie mehr über die Arbeit von Caritas International im Irak

 
Rheine, 12.August 2014

Erste Auszubildende im Bereich Büromanagement am Caritas Bildungszentrum Rheine


Wir freuen uns, dass wir ab sofort erstmalig auch die Ausbildung ‚Kauffrau/-mann für Büromanagement‘ anbieten können. Möglich macht dies die Ausbildereignung von Frau Eva Elster, die unser Team seit Ende 2013 im Sekretariat unterstützt.

Unsere erste Auszubildende, Frau Tatjana Sutschkowa, hat ihre Ausbildung am 01.08.2014 in dem o.g. Ausbildungsberuf im Caritas Bildungszentrum in Rheine begonnen.

In ihrer Ausbildung erlernt Frau Sutschkowa berufsprofilbildende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten.

Lesen Sie mehr in unserem Weblog

 
Stadtlohn, 11.August 2014

Gruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern


Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Caritasverbandes in Stadtlohn bietet im August eine Gruppe für Kinder psychisch kranker Eltern an. Wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt, geraten nicht nur die erwachsenen Angehörigen aus dem Gleichgewicht, auch Kinder Erleben die Situation als große Verunsicherung.

In begleiteten Elternabenden erfahren die Familien Unterstützung im Umgang miteinander. Die Gruppenstunden findet jeweils Mittwoch in der Zeit von 15:45 bis 17:15 Uhr in der Caritas-Beratungsstelle in Stadtlohn, Eschstr. 48 statt. Start ist am Mittwoch dem 27. August 2014.

Lesen Sie mehr in unserem Weblog

 
Ahaus, 08.August 2014

Caritas-Beratungsstelle betreut neue Jungengruppe in Ahaus


Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Caritasverbandes in Ahaus wird im September eine Jungengruppe zur Förderung der Sozialkompetenzen im Alter von 10-12 Jahren durchführen.

Auseinandersetzungen mit den Eltern, Gewalterfahrungen in der Schule und Freizeit, die Pubertät und erste Liebe, der Umgang mit Regeln und Grenzen, das Erfahren eigener Stärken und Schwächen sind hierbei nur einige Themen.

Lesen Sie mehr in unserem Weblog

 
Stadtlohn, 06.August 2014

Kinder helfen Kindern – Gruppenangebot für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien


„Soviel NEUES ist durch die Trennung meiner Eltern in MEIN Leben gekommen“, berichtet der 8-jährige Alexander in einer Trennungs und Scheidungsgruppe. (Name geändert). Seit seine Eltern getrennt sind, ergaben sich für ihn viele neue Lebenssituationen.

Sind Sie getrennt oder geschieden, dann haben auch Sie erlebt, dass sich Vieles in Ihrem Leben und im Leben Ihres Kindes / Ihrer Kinder verändert hat. Kinder brauchen Zeit und Unterstützung, um mit dieser Situation zurechtzukommen. Es stärkt Kinder, zu erfahren, dass nicht nur sie in einer Trennungs- und Scheidungsfamilie leben sondern auch viele anderen Mädchen und Jungen.

Dieses Gruppenangebot ist für jedes Grundschulkind aus einer Trennungs – und Scheidungsfamilien eine hilfreiche Unterstützung. „Kindern hilft es, sich mit anderen Kinder auszutauschen, deren Eltern sich auch getrennt haben“, berichten Diplom-Sozialpädagogin Doris Brandt und Gerharde Weßling Leiterinnen der Gruppen für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien. Die einmal jährlich stattfindende Gruppenarbeit gehört seit Jahren zum Unterstützungsangebot der Caritas – Beratungsstelle für Trennungs – und Scheidungsfamilien.

Lesen Sie mehr in unserem Weblog

 
Ahaus, 29.Juli 2014

Ambulante Suchtbehandlung ist möglich


Die Caritas bietet in Ahaus schon seit über 30 Jahren Beratung und Behandlung für Süchtige an. “Über 90 Prozent unserer Klienten sind alkoholsüchtig”, sagt Peter Dankelmann, Mitarbeiter der Suchtberatung. In Ahaus wird außerdem eine ambulante Rehabilitation angeboten. “Die Klienten können so während der Behandlung in ihrem normalen Umfeld bleiben”, sagt Dankelmann. Allerdings eigne sich die ambulante Form nicht für jeden: “Ein stabiles Umfeld ist für eine ambulante Behandlung sehr wichtig.”

Im Interview der Woche mit der Münsterland-Zeitung sprechen zwei Betroffene über ihren langen Weg aus der Alkoholsucht: Drei Flaschen Wein am Tag   [Quelle: Münsterland-Zeitung]